Elternbriefe

Liebe Eltern der Birkenbachschule,                                                                                                                26.06.2020

nun ist es endlich soweit und die Schule wird am kommenden Montag für alle Kinder wieder geöffnet.

Wir freuen uns sehr darauf, sind aber noch recht achtsam im Umgang miteinander. Eine Maßnahme, die helfen soll, Ansteckungen zu vermeiden, ist das Zuhause bleiben bei Krankheit. Bitte achten Sie unbedingt darauf, Ihre Kinder bei den geringsten Anzeichen (Schnupfen, Husten, Kopfschmerzen, Halsschmerzen usw.) zuhause zu behalten. Um ganz sicher zu gehen, ist es der Wunsch des Kultusministeriums, dass für jedes Kind, welches in die Schule geht, eine aktuelle Gesundheitsbescheinigung von den Erziehungsberechtigen ausgefüllt und unterschrieben wird. Diese Bescheinigung wurde den Kindern von den Lehrkräften entweder am Freitag, den 19.06. (Erst- und Drittklässler) oder am Freitag, den 26.06. (Zweit- und Viertklässler) ausgehändigt. Bitte füllen Sie diese Bescheinigung am Morgen des 29.06. vor dem Schulbesuch aus und geben Sie es Ihrem Kind mit.

Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass Kinder, welche ohne eine aktuelle Gesundheitsbescheinigung in die Schule kommen, direkt wieder nach Hause geschickt werden müssen. Die Gesundheitsbescheinigung ist sozusagen die „Eintrittskarte“ in die Schule. Deshalb ist es auch notwendig, dass Ihre Kinder die ausgefüllte und aktuelle Gesundheitsbescheinigung bei der Lehrkraft vor dem Betreten des Schulgebäudes abgeben. Sollte diese nicht vorliegen, ist ein Zugang zum Gebäude leider nicht erlaubt. Dies dient zum Schutz aller in der Schule befindlichen Menschen.

Der Bäckereiverkauf in der Schule ist bislang nicht möglich.

Ebenso ist das brotZeit Frühstück nicht möglich.

Das Mittagessen in der Mensa wird ab dem 29.06.20 wieder angeboten. Die Abstandsregeln sind hier einhaltbar.

Der Pausenhof in Berwangen wird durch ein Band geteilt. So können sich zwei Klassen gleichzeitig in der großen Pause darauf aufhalten. Bitte achten Sie auch beim Betreten der Schulgebäude auf den Zugang von der „richtigen“ Seite aus. Wenn die Kinder kreuz und quer laufen, kommt es zu Vermischungen, die wir vermeiden müssen. Die Lehrkräfte, die augenblicklich nicht im Unterricht sind, werden Sie an diesem Wochenende nochmals telefonisch kontaktieren, so dass Sie die Möglichkeit haben ungeklärte Fragen zur Sprache zu bringen. Wir haben diese Maßnahme bis heute für notwendig gehalten, um Sie und Ihre Kinder bestmöglich und so eng es eben geht in diesen Zeiten zu begleiten. Wenn ab Montag die Kinder dann wieder täglich in der Schule sind, werden die 2-wöchigen Lehrkrafttelefonate am Wochenende nicht mehr nötig sein.

Bei den Lehrkräften, die im dauernden Unterrichtsbetrieb stehen, finden die Telefonate, wie bisher auch, nicht mehr obligatorisch statt.

Ich grüße Sie sehr herzlich aus der Schule, die sich auf das Kommen aller Kinder ab der kommenden Woche freut.

Constanze Gärtner
gez. Rektorin